Herzlich Willkommen auf der           Internetseite der Pfalzschule!

Elterninfo - zur Betreuung im Ganztag und Hort
Infoschreiben 15.06. Ganztag_Hort.docx
Microsoft Word-Dokument [15.8 KB]

                                            AKTUELLES

                  

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Bergkamen, 09.06.2020

Liebe Eltern,

für uns alle überraschend sollen nun doch

ab Montag, dem 15.06.20, wieder alle Grundschulkinder täglich im Klassenverband

unterrichtet werden. Der Begrenzung der Kontaktpersonen auf die konstante Klassenlerngruppe wird hierbei als Schutzmaßnahme gegen die Ausbreitung des Coronavirus der Vorrang vor der Einhaltung von Sicherheitsabständen gegeben.

 

Natürlich ist es schön, wenn alle Kinder wieder von ihren eigenen Klassenlehrerinnen unterrichtet werden können. Diese Nachricht erfreut auch die KollegInnen. Da auch die Ganztag- und Hortbetreuung wieder starten soll, können wir unter diesen Bedingungen aus personellen Gründen 4 Unterrichtsstunden gewährleisten.

 

Gleichzeitig heißt dies aber auch für alle Beteiligten:

Das Einhalten des 1,50m – Abstandes wird in den Klassenräumen nicht mehr möglich sein. Das Einhalten der übrigen Hygiene-Schutzmaßnahmen spielt damit eine noch größere Rolle als bisher. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich Kinder beim Toilettengang auf den Fluren begegnen, steigt. Deshalb wird das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes - zumindest bei direkten Gesprächskontakten zwischen Lehrern und Schülern sowie Schülern untereinander –und bei Toilettengängen – zu einem Muss!

Jeder Schüler bringt also ab dem 15. Juni einen Mund-Nase-Schutz (MNS) in einer Plastikdose mit zur Schule.

Die Dose dient auch zum zwischenzeitlichen Ablegen des MNS, da dieser nicht während des gesamten Schulvormittags getragen werden muss. Zeigen Sie bitte ihrem Kind wie es den MNS richtig auf- und absetzt.

Zudem bleibt natürlich das regelmäßige, ausgiebige Händewaschen besonders wichtig.

 

Um Kontakte mit anderen Klassen zu vermeiden, kommen die Lerngruppen zeitversetzt zum Unterricht:

 

2c / 3c / 4c : 8.00 – 11.30 Uhr

1a / 2a / 3a / 4a: 8.15 – 11.45 Uhr

1b / 2b / 3b / 4b: 8.30 – 12.00 Uhr

1c / 2d: 8.45 – 12.15 Uhr

 

Für die Jahrgänge/ Klassen sind folgende Ein- und Ausgänge vorgesehen – hier sammeln sich die Klassen auch vor dem Unterricht:

 

1a - 1b - 1c - 3c Eingang „Neubau“

2a - 2b - 2c - 2d Eingang „Pausenhalle Seiteneingang“

3a - 3b Eingang „Treppenhaus/Bürotrakt“

4a - 4b - 4c Eingang „Schulhof Haupteingang“

 

Falls Sie Ihr Kind zur Schule bringen, verabschieden Sie Sich bitte außerhalb des Schulgeländes von diesem.

 

 

Als Erziehungsberechtigte müssen sie darauf achten, dass ihr Kind vor dem Schulbesuch keine der bekannten Symptome einer Covid-19-Erkrankung aufweist.

 

Es sind dies:

  • Husten

  • Schnupfen

  • Halskratzen

  • Fieber

  • Durchfall

  • Geruchs- und Geschmacksstörungen

 

Beim Auftreten eines der obigen Symptome lassen Sie Ihr Kind bitte zu Hause. Beim Anhalten der Symptome sollten Sie auf jeden Fall auch einen Arzt hinzuziehen.

Sollten Sie oder Ihr Kind mit Covid19-Infizierten in Kontakt gekommen sein, lassen Sie ihr Kind ebenfalls zu Hause.

 

Weiterhin gilt wie bisher auch:

Sofern Schülerinnen und Schüler eine Corona-relevante Vorerkrankung haben oder mit Angehörigen mit entsprechenden Vorerkrankungen in häuslicher Gemeinschaft leben, entfällt die Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020. Es gelten – wie bisher schon - die Bestimmungen über Erkrankungen (§ 43 Absatz 2 Schulgesetz NRW). Die Eltern entscheiden, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte - die Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt wird angeraten. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich mit, dass aufgrund einer Vorerkrankung eine gesundheitliche Gefährdung durch die Teilnahme am Präsenzunterricht bei ihrem Kind möglich ist. In Zweifelsfällen kann die Schule von den Eltern ein ärztliches Attest verlangen und ein schulärztliches oder amtsärztliches Gutachten einholen.

Sofern eine Schülerin oder ein Schüler mit einem Angehörigen – insbesondere Eltern, Geschwister – in häuslicher Gemeinschaft lebt und bei diesem Angehörigen eine Corona-relevante Vorerkrankung besteht, entfällt die Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht, wenn ein ärztliches Attest des betreffenden Angehörigen vorgelegt wird, aus dem sich die Corona-relevante Vorerkrankung ergibt.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bleiben Sie gesund!

 

Für das Team der Pfalzschule

Monika Drude

Schulleiterin

Liebe Kinder,

macht mit, wenn ihr mögt, und gestaltet einen Regenbogen als Zeichen der Hoffnung, des Mutes und unseres Zusammenhalts in dieser besonderen Zeit.

Malt oder befestigt euer Bild an einem Fenster eures Zuhauses, so dass es alle sehen können.

(Fragt aber bitte vorher eure Eltern um Erlaubnis!)

 

Damit es wirklich alle sehen, dürft ihr es uns auch gern per Mail (mit eurem Namen und eurer Klasse) an unsere Mailadresse: regenbogen@pfalzschule.de senden und wir veröffentlichen es hier auf unserer Homepage!

Information zu Personal kritischer Infrastrukturen
Neue_Leitlinie_bestimmt_Personal_kritisc[...]
PDF-Dokument [96.1 KB]
Informationen zur erweiterten Notbetreuung
2020-04-17_anlage_2_zur_coronabetrvo_ab_[...]
PDF-Dokument [77.8 KB]
Eltern-Info zu Corona - Was Eltern zu Hause tun können
Corona - Was Eltern zu Hause tun können.[...]
PDF-Dokument [89.7 KB]

           Viel Spaß beim Stöbern!

Hier finden Sie uns

Pfalzschule Bergkamen
Pfalzstr. 90
59192 Bergkamen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 2307 2899400 +49 2307 2899400

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.